Woran ich gerade arbeite und ein kleine Liebeserklarung

Zur Zeit habe ich vier Dinge an denen ich auf Hochtouren arbeite.

1) Das fünfte Kapitel von Emil steht diesen Sonntag an. Es ist endlich in der ersten Version fertig uns wartet auf den Feinschliff. 
Aus Lilians Sicht beziehungsweise überhaupt Lilian zu Schreiben fällt mir unglaublich schwer. Vielleicht, weil ich nicht möchte, dass ihr Charakter auf eine Eigenschaft festgelegt werden kann. Und so muss ich meist sehr lange überlegen, wenn ich über sie schreibe. Ich hoffe das bessert sich noch, denn sie ist ein sehr interessanter Charakter.

2) Ein Projekt dass ich beinahe "mein Buch" nennen würde. Lange hatte ich wieder ein Brett vorm Kopf, bis ich mich mal wieder zum Schreiben gezwungen habe und es mir doch einfacher von der Hand ging, als gedacht. Ich liebe den Hauptcharakter, weil sie mir einfach so viel Arbeit abnimmt indem sie sich von selbst entwickelt und ich kaum daran herumbasteln muss. Lange Zeit wusste ich nicht, warum sie so wenig Freunde hat. Jetzt weiß ich es: Sie redet manchmal nicht gerne, ist lieber für sich. Sie hat nur noch so wenig von ihrer recht aufgeweckten Vorlage, das liebe ich an ihr.
Das ist meine Liebeserklärung für heute.

3) Ich darf für das Kurzgeschichtenbuch der Yukon 2013 eine Geschichte zu Halloween beisteuern. Eine konkrete Idee habe ich zwar, aber ich warte noch auf die Muse die mir einen besseren Vorschlag macht. Ich kann nicht immer düstere Fantasy schreiben, wenn mir nichts anderes einfällt.

4) Mein Essay über Charakterentwicklug will fertig gesellt werden. Ich möchte darin einerseits von meiner Methode Charakter zu erschaffen berichten, sowie auch näher auf allgemeine Charakterentwicklung eingehen. 

Kommentare